Der Trekker trekkt wieder

Einen Tag Reperatur, ganz großes Lob an Julian, perfekt gearbeitet und gleich auch die gewünschte Verbesserung einfließen lassen. Statt das alte Reffauge mit Gewalt in den Haken reinzuprügeln können wir jetzt einen Ring einhaken. Ohne Bilder echt zu technisch jetzt, aber es funktioniert und auf dem Weg nach Aigina haben wir das Segel nebst Latten eingezogen. Perfekt, dieser blöde Baum auf dem Vorschiff hin oder her, das kleine Vorsegel ist segeltechnisch der burner. Trimmbar, überschaubar und selbstwendend. Mit gemütlichen 6 kn sind wir dann nach Aigina gesegnet dem Chartertrubel entgegen.
Wir liegen zwar etwas abseits, aber so recht kann man dem nicht entgehen. Zum Teil wirklich unglaublich dilettantisch und oft auch begleitet von zu viel Alkohol und ich bin bestimmt kein Waiseknabe in der Beziehung. Aber offenes Meer bleibt offenes Meer und das kann Ratzfatz ganz schön böse werden.
Bin jetzt auch kein Moralapostel aber heute Morgen hätte ich im Hafen um ein Haar einen arroganten Motorbootfahrer versenkt. Kommt mir entgegen und will an der falschen Seite passieren, hupt dann auch noch! Der Zeitpunkt Rohr ein zu bewässern und einen Aal vorbeizuschicken. War kurz davor einfach laufen zu lassen und dem Bub ein Loch in den Rumpf zu rammen. Es gibt hier leider unglaublich viele reiche Griechen und diejenigen, die mit sehr viel Engagement und Freundlichkeit versuchen über die Runden zu kommen, bleiben auf der Strecke.
Genug gejammert, ist immer noch schweineheiß hier, selbst das Meer kocht schon langsam, alles im Lot.
Kalinichta von Frank

Ein Gedanke zu „Der Trekker trekkt wieder“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s