Das 4. Jahr

hat gestern begonnen.

Ursprünglich wollten wir um diese Zeit bereits auf den Balearen sein und leere Buchten und Strände genießen, da das Virus uns im Frühjahr schon den Jahresplan hatte ändern lassen und ob der weltweiten Situation Europa angenehmer als erratische Präsidenten jenseits des großen Teiches erschien.
Zwischenzeitlich hat es aber leider Eva böse erwischt, ischämischer Pons- und Mittelhirninsult, auf deutsch Schlaganfall.
Aus nicht wirklich heiterem Himmel, ohne Vorzeichen, Vorerkrankungen oder auf Grund ihres Lebenswandels gefährdet, keine Ahnung wo das herkam.
Das wirft nun unsere kurz-, mittel- und möglicherweise langfristigen Planungen komplett über den Haufen.
Kurzfristig ist Eva nun nach der stroke unit in Saarlouis nach Heidelberg verlegt worden und mischt dort die Therapeuten auf.
Die linksseitigen Lähmungen bilden sich zurück oder besser der gesunde Teil des Gehirnes übernimmt die Steuerung der Funktionen, schneller als allgemein üblich, aber dieser Weg wird lang sein.
Mittelfristig bleiben wir natürlich in Deutschland, Eva kämpft und ich versuche sie bestmöglich zu unterstützen. EIRA bleibt vorerst in Cartagena und nach stationärer und anschließender ambulanter Reha wollen wir entscheiden, ob langfristig unser Plan noch zu halten sein wird.
Hat ja keine Eile.
Ist zwar ein wie immer schlechter Sommer hier, wenig Wasser in Eppelborn, kein Raubfisch für die Schleppangel und sonst nur Corona, Corona, Corona.
Egal, Eva schaut positiv in die Zukunft, gibt wie immer alles und wir warten mal ab. Vielleicht können wir im Herbst absehen, was möglich sein wird, vielleicht auch erst später, on verra.

Gruß diesmal aus Eppelborn

Frank

12 Kommentare zu „Das 4. Jahr“

  1. Alles Gute, gute Genesung und viel Kraft Eva! Wir hoffen Ihr könnt bald wieder das Bordleben geniessen! Liebe Grüsse und Umarmungen, Lupita und Martin von der Futuro Dos, aktuell in Licata.

    Liken

  2. Ach du meine Güte Ihr Lieben! Das treibt mir gerade die Tränen in die Augen! Eva, Dir wünsche ich weiterhin ganz viel Kraft! Hab Geduld , dann bekommst Du auch das in den Griff! – Ich hatte Dich schon vermisst, bin aber ob des meinigen Zustandes zur Zeit auch nicht so kommunikativ. Ich sende Dir ganz viel Liebe und Euch beiden ganz viel Kraft. Eine dicke Umarmung aus der Schweiz von Anja und Klaus

    Liken

  3. Das tut uns sehr leid für euch. Eva wünschen wir gute Fortschritte bei der Genesung!!
    Liebe Grüße
    Waltraud & Bernd Groß

    Liken

  4. Von herzen die allerbesten Genesungswünsche an Eva!!!
    Euer Plan steht, zeitliche Verschiebungen sollten Euch nicht aufhalten! Fair Winds und liebe Grüße
    Hubert

    Liken

  5. Hallo Frank,

    das ist furchtbar. Aber Gottseidank geht es bei Eva wieder aufwärts!

    Wenn ich was für Euch machen, gib mir bitte Bescheid.

    Liebe Grüße Franz

    Vom iPhone gesendet Mit freundlichen Grüßen/regards Franz Kraus +49-151-41266778

    >

    Liken

  6. Ach Du meine Güte!! Ich wünsch Euch von ganzem Herzen gutes Gelingen und beste Besserung!!
    Gruß Reinhardt

    Liken

  7. Hallo Eva und Frank
    Habe mich gefreut mal wieder was von Euch zu lesen und zu sehen wie Eure Reise weitergeht.
    Und dann dieser Schreck am frühen Morgen.
    Alles Gute für Euch
    Dagmar und Bernd

    Liken

  8. Unsere besten Wünsche lieber Frank!!! Das sind ja schlechte Nachrichten. Eva die Kämpferin macht alles möglich!!! Toi toi toi und alles gute für Euch

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.